Konzerte Kurse Vorträge
Chrisitan Moritz, Festivalleitung Liebe Gitarrenfreunde, vom 03.11. bis zum 06.11.2016 heißt es wieder „Die Welt zu Gast in Dulsberg“, denn dann wird auf dem Hamburger Gitarrenfestival zum mittlerweile sechsten Mal das wohl beliebteste Musikinstrument auf dem ganzen Globus gefeiert. Im Kulturhof Dulsberg und der Stadtteilschule Alter Teichweg werden dann Menschen unterschiedlichster Nationalitäten aufeinandertreffen, um sich auszutauschen, gemeinsam zu musizieren, sich gegenseitig zu inspirieren und einander zuzuhören. [weiter]

[Zurück]
08.01.2014 - 09:22Uhr
Infos zum kompletten Festival-Programm!

Liebe Gitarrenfreunde!

Mit dem „Line-Up“ des 6. Hamburger Gitarrenfestivals knüpfen wir nahtlos an die hochkarätigen und sehr erfolgreichen Programme der Vorjahre an. Einmal mehr konnte eine große Zahl herausragender Künstler und Dozenten der unterschiedlichsten Genres gewonnen werden.

Mit Manuel Barrueco wird eine der weltweit bedeutendsten Musikerpersönlichkeiten des klassischen Konzertbetriebs zu Gast sein. Die Werke des gleichermaßen international anerkannten Komponisten und virtuosen Gitarristen Andrew York zählen in der Gitarrenszene zu den am häufigsten interpretierten Kompositionen überhaupt. Rafael Aguirre wird von der Presse als „Die Zukunft der Konzertgitarre“ bezeichnet und das aus den Zwillingen Zoltan und Peter Katona bestehende Gitarrenduo „Katona Twins“ ist eine der wohl weltbesten Formationen dieser Art, das schon bei der „Nokia Night Of The Proms“ ein breites Publikum zum Staunen brachte. Die CD-Einspielung der Villa-Lobos Etüden von Johannes Tonio Kreusch werden von der Presse als "neue Referenzaufnahme seit den legendären Aufnahmen von Narciso Yepes und Julian Bream" gefeiert. Dieter Kreidler gilt als Deutscher „Gitarren-Papst“ und steht mit seiner Person für die Popularität des Ensemblespiels mit Gitarren. Auch nach seiner Eremitierung im Jahr 2009 betätig sich der ehemalige Professor der Musikhochschule Wuppertal und erfolgreiche Autor von Lehrwerken und Kompositionen in vielfältiger Weise ehrenamtlich in der Laienmusikszene. Hierfür erhielt er 1994 das Bundesverdienstkreuz. Auch Prof. Thomas Offermann hat sich als Hochschullehrer einen Namen gemacht. Er leitet eine international erfolgreiche Gitarrenklasse an der Musikhochschule Rostock und die International Guitar Academy Berlin. Darüber hinaus konnte auch der Professor der Hamburger Musikhochschule Prof. Olaf Gonnissen als weiterer erfahrener Gitarrist und Dozent für das Kursangebot gewonnen werden.

Fingerstyle
Auch für die „Fingerstyle-Gitarristen“ bietet das Festival 2014 mit Adam Rafferty und Antoine Dufour durchweg weltweit angesehene Musiker. Alle drei Gitarristen treten künstlerisch im Rahmen der Fingerstyle-Night und als Dozenten von Workshops in Erscheinung.

Südamerikanische Gitarrenmusik
Im Jahr 2010 wurde der Bereich südamerikanische Gitarrenmusik erfolgreich in das Programm eingeführt. Diese Stilrichtung ist in 2014 durch einen Workshop von Ahmed El-Salamouny vertreten.

Gypsy-Jazz
Mit dem „Gypsy-Jazz“ wurde in 2012 ein weiteres Genre der akustischen Gitarrenmusik in das Festivalprogramm aufgenommen. Mit Josho Stephan konnte für das kommende Festival einer der weltweit prominentesten Vertreter dieser Stilrichtung für einen Konzertbeitrag und einen Workshop verpflichtet werden.

Flamenco
Mit dem Flamenco kommt auch im Jahr 2014 eine neue Facette der akustischen Gitarrenmusik hinzu. Kein geringerer als Miguel Iven – bekannt durch zahlreiche CD-Einspielungen und als Moderator der NDR-Reihe „Arte Flamenco“ - wird diese Stilrichtung präsentieren.

Musikvermittlung/Nachwuchsförderung
Junge Gitarristen treffen arrivierte Spitzenmusiker Schon in den vergangenen Jahren trat GitarreHamburg.de als Stifter von Sonderpreisen in den Landeswettbewerben Jugend musiziert in Hamburg und Schleswig-Holstein sowie den Hamburger Gitarrenwettspielen in Erscheinung. Auch im kommenden Jahr soll dieses Engagement mit der Auslobung von Teilnahmestipendien für das Hamburger Gitarrenfestival fortgesetzt werden.

Uraufführungen zeitgenössischer Musik
Im Rahmen des Festivals wird mit Andrew York ein Musiker zu Gast sein, der nicht nur ein international anerkannter Gitarrist ist und u.a. mit dem Los Angeles Guitar Quartet mit einem Grammy prämiert wurde, sondern darüber hinaus weltweit zu den bedeutendsten Komponisten zeitgenössischer Gitarrenmusik gezählt wird. Er wird speziell für das JugendGitarrenOrchester-Hamburg (JGOH) ein Werk komponieren. Dieses wird gemeinsam mit dem Komponisten geprobt und im Rahmen des Matinee-Konzerts am 02.11.2014 uraufgeführt.

03.12.2013 - 09:22Uhr
Erste Infos zum 6. Hamburger Gitarrenfestival vom 31.10 bis 2.11.2014

Bei der 6. Auflage des Hamburger Gitarrenfestivals vom 31.10. bis 2.11.2014 werden bisher folgende Künstler mit Konzerten, Kursen und Workshops dabei sein:
-Manuel Barrueco
-Andrew York
-Katona-Twins
-Rafael Aguirre Minarro
-Antoine Dufour
-Johannes Tonio Kreusch
-Adam Rafferty
-Josho Stephan
-Dieter Kreidler

Weitere Informationen zum Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung folgen schon bald!

15.04.2013 - 09:03Uhr
Hamburger Abendblatt berichtet über 10 Jahre Gitarrentage!
Das Hamburger Abendblatt stellt in einem umfangreichen Artikel das Programm der Jubiläumsspielzeit und die Arbeit der GitarreHamburg.de gGmbH vor. Interessierte könnnen den Bericht auf Abendblatt online lesen:
13.02.2013 - 11:09Uhr
Los Angeles Guitar Quartet bei den Hamburger Gitarrentagen 2013

Nach fulminanten Auftritten in 2008 und 2011 konnte GitarreHamburg.de das Los Angeles Guitar Quartet erneut für ein Konzert im Rahmen der Hamburger Gitarrentage gewinnen! Am 15. Mai präsentieren sich die "Fantastischen Vier" im Kleinen Saal der Laeiszhalle. Karten für dieses Konzert sind über den Vorverkaufsdienstleister Eventim - www.eventim.de - und über alle bekannten Vorverkausstellen erhältlich.

.

Sie gelten als weltweit bestes Gitarrenquartett. Ihre CD „Guitar Heroes“ wurde im Jahr 2005 mit einem Grammy als bestes „Classical Crossover Album“ ausgezeichnet. Die Musiker kennen sich seit ihrer Studienzeit an der University of Southern California, wo drei von ihnen (John Dearman, William Kanengiser und Scott Tennant) 1980 auf Anregung ihrers Lehrers, des spanischen Virtuosen Pepe Romero, das Ensemble gründeten.

Bei seinen Auftritten überschreitet das Los Angeles Guitar Quartet (LAGQ) unbefangen die traditionellen Genregrenzen „klassischen“ Musizierens: Hier treffen Arrangements klassischer Orchesterwerke, wie Nußknacker-Suite oder Carmen auf Big Band Sätze von Count Basie, folgt uramerikanische Bluegrass-Countrymusic auf Anspielungen an indonesische Gamelanmusik, bei denen der Gitarrenklang auf verblüffende Weise bis zur Unkenntlichkeit verfremdet wird.>/p>

Diese hinreißende, in jedem Moment spannende und immer wieder überraschende Inszenierung ihrer Programme machen das LAGQ zu einer Ausnahmeerscheinung in der klassischen Gitarrenszene. Neben atemberaubender Virtuosität, makelloser Präzision und orchestraler Klangfülle, fasziniert sicherlich in den Konzerten am meisten, dass die Musiker augenscheinlich selbst so viel Spaß am gemeinsamen Musizieren haben. Das ist Entertainment auf höchstem Niveau und im besten Sinne des Wortes »Wir spielen praktisch alle das gleiche Instrument«, sagt John Dearman, »und deshalb ist es eine wirkliche Herausforderung, das Quartett abwechslungsreich und farbig zu halten. Aber vor allem halten wir die Dinge in Bewegung«, fügt er hinzu. Die Melodiestimme z.B. wandert sozusagen von Spieler zu Spieler, so dass die Rollen ständig vertauscht werden und keiner zu lange im Hintergrund bleibt.

01.11.2012 - 09:11Uhr
Nach dem Gitarrenfestival ist vor den Gitarrentagen - Konzerte und Kurse mit Time Ahaed, Pepe Romero, Johannes Tonio Kreusch, Los Angeles Guitar Quartet ...

Das 5. Hamburger Gitarrenfestival ist nun schon Geschichte und der Termin für das 6. Hamburger Gitarrenfestival steht auch schon fest. Vom 31.10. – 02.11.2014 wird weitergefeiert.

In der Zwischenzeit bieten die Hamburger Gitarrentage so manches Konzert-, Kurs- uns Workshop-Highlight. Schon am 24./25. November 2012 geht es mit einem Konzert und Improvisationsworkshop des Duos "Time Ahaed" weiter. Am 01. Dezember ist kein geringerer als Pepe Romero zu einem Meisterkurs zu Gast. In 2013 folgen Konzerte und Meisterkurse mit Johannes Tonio Kreusch, dem Los Angeles Guitar Quartet sowie eine Fingerstyle-Wochenende im Oktober mit "Hands On Strings" und weiteren Künstlern.

Informationen, Anmeldung und Vorbestellung:

<previous 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 next>
Die Partner des Hamburger Gitarrenfestivals:

copyright(c)by GitarreHamburg.de

impressum

webauftritt by mr.böhm